Fr 03.06. 21:00 Uhr im Artenschutztheater

The Xtraordinary Jazzbirds

Jazz & more

Xtraordinary: Eine Liga der Außergewöhnlichen Gentlemen, die sich als instrumentales Quartett um eine bühnenpräsente, großartige Sängerin drapiert und Musik namens Jazz darbietet. Es hat Zeit benötigt, dem Publikum sagen zu können, was sich bühnenmäßig ankündigt. – Einer sagte mal: Das ist „Jazz for Lovers“. Ein anderer witzelte: „Wir machen Kuschel-Jazz.“ – Deutlich wird: „Nicht wilder Bebop oder experimenteller Free Jazz.“ Im Mittelpunkt stehen Zuhörer und Zuhörerin. Lasst uns die Sache an und pfirsich ergreifen: The World Will Always Welcome Lovers. Wie die Zeit vergeht…

The Xtraordinary Jazzbirds, eine kompakte Jazzband, die sich die Songs aus dem Great American Songbook nimmt und zeitgenössisch interpretiert. Fünf Vollblutmusiker an Gesang, Gitarre, Piano, Bass und Schlagzeug geben den Jazz. Die Band hat sich 2015 gegründet. Nach zwei Umbesetzungen an Gesang und Bass stellt sich das Quintett ab Mai 2016 dem Publikum vor.

Hurtig. Die meisten Songs kennt der Konzertgast, bzw. erkennt sie rasch. Große Klassiker sind dabei, die man aus dem Röhrenradio, dem Schwarz-Weiß-Fernseher und teils auch schon vom Schelllack (78 rpm) kennt. Die Band mischt ältere mit neueren Stilmitteln, sieht sich selbst im traditionellen Segment einer Jazzära von den frühen 30iger Jahren bis ins Ende der Sechziger. Es sind Songs von Cole Porter,  Frank Sinatra, Billie Holiday, und vielen anderen mehr, aber auch Songs aus der Popmusikära mit jazzartig frischem Anstrich. Frisch lackiert.

Einlass: 20:30

Reservierungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.