Do 20.02. 19:30 Uhr im Artenschutztheater

Berliner Tiere – Eine kleine Buchvorstellung und Lesung

Berlin ist die grünste Hauptstadt Europas – das wusstet ihr bestimmt schon. Aber wusstet ihr auch, dass neben aktuell 104.757 Hunden und 3,63 Millionen Menschen auch noch rund 20.000 Wildtierarten in der Stadt leben? Arten wohlgemerkt – nicht Exemplare! (Ganz genau zählen konnte noch niemand so richtig.) Und diese Berliner Tiere können mit einer Menge verrückter und beeindruckender Fakten auftrumpfen. Von den Großstadtspatzen, die ihre Nester mit Kippenstummeln auspolstern, weil das Nikotin Schädlinge wie Milben fernhält, über schlaue Wildschweinfamilien, die die grüne Ampelphase abwarten, um gemächlich über die Straße zu trotten, bis hin zu Bahnhofsmäusen, deren Verdauungssystem sich an Dönerfleisch und Pommes angepasst hat. In unserer Hauptstadt gibt es einfach tierisch viel zu entdecken.

Dieses durch die Autorin traumhaft illustrierte Buch versammelt einige dieser erstaunlichen Tiere und zeigt so eine etwas andere Art des »wilden Berlins«. Geeignet für Alteingesessene und Neuankömmlinge mit einem Faible für unnützes, aber gleichsam herrlich unterhaltsames Wissen.

Am Abend des 20. Februars wird Marie Parakenings ihre »Berliner Tiere« im Artenschutztheater vorstellen. Wir laden euch herzlich zu dieser Lesung ein, bei der die Illustratorin und Autorin gemeinsam mit dem Verleger Wolfram Burckhardt einzelne Kapitel des »kleinen Guides für Naturbanausen und Stadtkinder« präsentieren und dessen Entstehungsgeschichte (möglicherweise buchstäblich) nachzeichnen wird.

Link zum Buch:
https://www.kulturverlag-kadmos.de/buch/berliner-tiere.html

Einlass: 19:00
Beginn: 19:30

Eintritt: 5€ (ermäßigt 3€)

Einlass:

Online-Reservierungen sind für diese Veranstaltung nicht verfügbar.