Fr 11.11. 21:00 Uhr im Artenschutztheater

Die Blauen Pilze

cinematic jazz

Die blauen Pilze

 

Luftig kommt die Musik der Blauen Pilze daher. Lässig schraubt sie sich in die Höhe und trägt uns auf eine bildgewaltige Reise mit Melodien voller melancholischer Schönheit. Wir genießen die Aussicht, während am Horizont die Sonne untergeht und langsam die ersten groovelastigen Soundeskapaden der Großstadt herüberschallen.

Geradlinige Pop- und Rockgrooves mischen sich mit Clubsounds und filigranem Jazz. Songs mit Ohrwurmcharakter bohren sich unablässig ins Gedächtnis. Mut zur Schönheit und eine Prise Pathos lassen uns aufatmen und mit einem seligen Lächeln zurück.

Radio-Feature Jazz-Zeit:

Für eine Debüt CD eine erstaunlich eigene Handschrift … Eine sehr eigene Melange. Eine Platte mit Jazz und Rock, Gott sei Dank nicht Jazzrock, und für Menschen, die über ihren Pop-Plattenteller hinausschauen wollen.

Concerto: Ins Ohr gehen die Melodien der wunderbaren Magic Mushrooms der blauen Jazztöne … Stilistisch fährt man auf allen möglichen Gefährten, wie expressivem Fusion Rock auf „Cyborg Sex“, man ruht sich bei verträumten Klängen unter dem „Sonnensegel“, erlebt einige beschwingte, glückliche „ Maientage“

Matthias Wegener –Deutschlandradio Kultur:

Die blauen Pilze“ spielen angenehm entspannt, fließend und  eloquent“

Benedikt Joch: Gitarre, Komposition / Daniel Cordes: Bass / Andi Bühler: Drums

www.dieblauenpilze.de

Einlass: 20:30

Reservierungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.